Easygoing in Südtirol: Ein neuer Ort maximaler Freiheit

garten_des_restaurants_thedl_c_guenter_standl_hotel_botangooutdoorpool_mit_liegebereich_c_tobias_mueller_hotel_botango

Nahe Meran hat ein neues Bed & Breakfast Hotel eröffnet. Im BOTANGO treffen sich Fans von smarten Design-Ideen und inspirierender Atmosphäre. Dort gehen Spaß, Genuss, Erholung und Arbeit Hand in Hand. Arbeit, weil jede Menge praktischer Workspaces zur Verfügung steht und das einmalige Flair einem geradezu neue Ideen zufliegen lässt.

Spaß, weil die Lage zur Stadt Meran und in die Berge viel zu bieten hat. Genuss, weil im BOTANGO die beste Pizza weit und breit (… und noch viel mehr) aus dem Ofen kommt. Mit viel Mut zu Neuem, mit viel Esprit und Ideen wurde eine Energiestation geschaffen, die all jene begeistert, die es gern unkompliziert haben.

Neugierige lassen sich auf einen spannenden Mix aus Regenwald-Paradies, Community-Freiheiten, Signature-Gastronomie und New Work ein. Den Easygoing-Urlaub an der Töll im Vinschgau gibt es ab 62 Euro pro Person und Nacht.

Die Atmosphäre im neuen BOTANGO beflügelt. Eine regenwaldähnliche Begrünung mit charakteristischen Bananenbäumen, edle Naturfarben und viel Weiß prägen das Ambiente. Ethno Look bringt Lebendigkeit ins Dasein. Ein Interior Design, das sich in den Ländern der Welt mit den ältesten Kulturen umschaut, neue Impulse mit nach Hause bringt und diese in die Gewölbearchitektur integriert, ist einzigartig in Südtirol.

Zwischen 18 und 60 m² sind die individuell eingerichteten Zimmer und Suiten groß. Mal sticht der Echtholzfußboden ins Auge, mal die Badewanne. Das dimmbare Licht ermöglicht Arbeitsstimmung ebenso wie Gemütlichkeit. Wer die Raumluft ohne Klimaanlage erfrischen möchte, lässt die Bergluft herein oder holt sich an der Rezeption ein Kühlelement für den Geizeer – eine kleine, ökologisch bewusste „Klimaanlage“.

Wer auf sein gekühltes Getränk oder den Mitternachtssnack in den eigenen vier Wänden nicht verzichten will, bedient sich an der Maxibar auf dem Flur. Natürlich spielt sich im sonnenverwöhnten Südtirol das Leben hauptsächlich im Freien ab.

Die Innenhof-Terrasse mit Pool ist ein Lieblingsplatz – einfach das Luftsofa dorthin ziehen, wo es einem gefällt und einen entspannten Urlaubstag genießen. Im Indoorpool, der finnischen Sauna und der Biosauna sowie im Dampfbad, in den Ruhe- und Anwendungsräumen tauchen Gäste ab.

Im schlichten Design des Schwimmbads kommen Hotelgäste zur Ruhe. Von 6.30 bis 23 Uhr baden sie im 29 Grad warmen Wasser. Die gesamte Breite des Hallenbads ist raumhoch verglast und gibt den Blick auf den Outdoorpool und die Liegewiese frei. Die finnische Sauna ist neu, dazu kommen die Biosauna und das Dampfbad. Auch in einem B&B-Hotel darf man ein Verwöhnprogramm erwarten. Das Botango bietet eine feine Auswahl an Treatments und Massagen.

Die neue Base für Genuss und Entspannung ist bestens vorbereitet: Langschläferfrühstück bis 11 Uhr, Pools und Saunen bis 23 Uhr, Pizzeria und Restaurant im Haus, dazu Highspeed WLAN . An der Rezeption gibt es Arbeitsmaterial zum kostenfreien Ausleihen: Notebook-Sofatablett, USB Lampe.

Ein schneller Cappuccino und ein Croissant – das gibt es natürlich. Geliebt werden Günther und sein Team aber für das Frühstück: Overnight-Owls, veganes Rührei und Vitamin-Shots werden ebenso täglich frisch zubereitet wie Birchermüsli, Vollkornbrot und viele Klassiker mehr. Gefrühstückt wird, wo es einem gefällt – im Restaurant, auf der Terrasse oder im Innenhof.

Für die Pizza in der Pizzeria SEM würden manche sprichwörtlich sterben. Ab 11.30 Uhr ist die beliebte Pizzeria täglich geöffnet. Den Pizzagenuss erleben Genießer open air auf der grünen Terrasse oder im Restaurant. Im Restaurant THEDL lassen sich Feinschmecker in schicker Atmosphäre Südtiroler Spezialitäten schmecken.

Das BOTANGO ist mittendrin in den Südtiroler Bergen und einen Katzensprung von Meran entfernt. Zur Texelbahn sind es lediglich ein paar Minuten. Damit geht es hinauf bis auf über 1.500 Höhenmeter. Ca. sechs Kilometer ist Meran entfernt mit seiner Therme, mit Hotspots und Shopping.

Biker gehen mit der Bike Academy auf Tour oder lassen sich das (E)-Leihrad ins Hotel bringen. Partschins ist bekannt für den größten Wasserfall Südtirols. Das vielfältige Wandergebiet ermöglicht einfache Wanderungen auf Waal- und Panoramawegen, auf dem Meraner Höhenweg bis hin zu den schönsten Gipfeltouren im Naturpark Texelgruppe.

Wanderer und Radfahrer, die aus den Bergen zurückkommen, legen im „Mudroom“ ab. Im Umkleidebereich 2.0 findet schmutziges und sperriges Sportequipment seinen Platz. Im „Sportwaschgang“ der Waschmaschine wird das Sport-Outfit schnell wieder frisch für neue Abenteuer.

Bikes können sicher verstaut und an der Waschstation gereinigt werden. An der Schrauberecke sind schnell kleine Reparaturen erledigt. Draußen gibt es befestigte Motorrad-Stellplätze. Selbst ist der Mann und Flexibilität braucht das Land: An der Bügelstation wird die Reisegarderobe aufgepeppt.

Das BOTANGO ist aus dem ehemaligen Hotel Edelweiss in Partschins entstanden. Es lebt den coolen Lifestyle: Eben noch am Pool entspannt, eben noch mit dem Bike in der Natur, dann neue Leute an der Bar kennenlernen und zum gemütlichen Abend in die Pizzeria. Lecker schmausen, Batterien aufladen – hier ist ein lässiges, unkompliziertes Bed & Breakfast entstanden.

Hotel BOTANGO, Vinschgauer Str. 105, 39020 Partschins, Tel.: +39 0473 967128, info@botango.it, http://www.botango.it

radfahrer_c_tobias_mueller_hotel_botango