Automotive Brand Contest 2011: BMW 328 Hommage ausgezeichnet

Drei Auszeichnungen des in diesem Jahr neu eingeführten Marken- und Designwettbewerbs Automotive Brand Contest gehen an BMW. Mit dem „Winner“ prämiert wurden in der Kategorie „Concept / Study“ der BMW 328 Hommage, das neuen BMW 6er Coupé in der Kategorie „Exterior“ und die Lichtinstallation Sestosendo in der Kategorie „Architecture / Events“. Die Preisverleihung findet am 13. September 2011 bei der Automotive Designers Night auf der IAA in Frankfurt statt.

   
Mit dem Automotive Brand Contest trägt der Rat für Formgebung der elementaren Bedeutung von Marke und Markendesign als zentrale Erfolgsfaktoren der Automobilwirtschaft Rechnung. Der Automotive Brand Contest 2011 prämiert erstmalig herausragende Leistungen auf den Feldern Markenführung, Markenkommunikation und Design ausschließlich im Bereich Automotive. Dabei liegt der Fokus auf einer ganzheitlichen Inszenierung der Marke über alle Medien und Produkte hinweg. Die Jury zeichnete die eingereichten Arbeiten in insgesamt 15 Wettbewerbskategorien, von Exterieur und Interieur bis hin zu Brand Design und Werbekampagnen, aus. Die Preisträger werden automatisch für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert, der ebenfalls vom Rat für Formgebung ausgeschrieben wird.
      

  
Mit dem BMW 328 Hommage gelang BMW ein besonderes Modell zu entwerfen, das in einem Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne steht. Dieses Konzeptfahrzeug überträgt die Prinzipien und den Charakter des Fahrzeugs von damals in die heutige Zeit. Das Exterieur und Interieur des BMW 328 Hommage besteht zu großen Teilen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff CFK. Dieser Werkstoff bietet das beste Verhältnis von Gewicht und Stabilität, ist leichter als Aluminium und dabei noch stabiler. Edles Leder, mattes und hochglanz schwarz poliertes Aluminium sowie das CFK-Interieur visualisieren im BMW 328 Hommage den puren und reduzierten Roadstercharakter des Sportwagens von damals.
   

  
Das neue BMW 6er Coupé imponiert durch sein Design, durch eine gegenüber dem Vorgängermodell gesteigerte Fahrdynamik bei gleichzeitig optimierten Komforteigenschaften und einem erweiterten Raumangebot. Auf besonders attraktive Weise kombiniert es Sportlichkeit mit Reisekomfort und einem 460 Liter großen Gepäckraum. Neu im Bereich der Lichttechnik des BMW 6er Coupé sind die adaptiven LED-Scheinwerfer. Diese Technik erzeugt ein hellweißes Licht und sorgt damit für eine intensive und gleichmäßige Fahrbahnausleuchtung. Sie wird erstmals im BMW 6er Coupé serienmäßig eingesetzt und ermöglicht eine Neuinszenierung der Rundscheinwerfern und der Rückleuchten.

Zum Salone del Mobile 2011 haben BMW und FLOS gemeinsam mit dem Londoner Lichtdesigner Paul Cocksedge eine Installation entworfen, die die Magie des Lichts in den Mittelpunkt stellt. Ausgangspunkt für die Inszenierung Sestosenso von Paul Cocksedge ist das neue BMW 6er Coupé, das als erster BMW serienmäßig mit LED-Scheinwerfern ausgestattet ist. Für die Arbeit ließ Cocksedge tiefhängende rote und weiße konische Lampen von der Decke schweben. Wie bei den Schweinwerfern des BMW bleibt auch bei der Installation die Lichtquelle verborgen. Beim Betreten der roten Leuchten von Sestosenso wird auf einer riesigen weißen Wand ein Film zum BMW 6er Coupé sichtbar.

Werbeanzeigen