Neuheit: Ferrari 458 Spider mit versenkbarem Hardtop

Seine Premiere auf der IAA 2011 in Frankfurt feiert der neue Ferrari 458 Spider, die weltweit erste Mittelmotor Berlinetta mit einem versenkbarem Hardtop.
  
   

  
  
Nach dem 458 Italia erweitert nun der neue 458 Spider die Modellreihe der V8-Mittelmotor Fahrzeuge bei Ferrari. Mit dem Coupé teilt sich das Modell die gleichen technischen Lösungen, ein ausgezeichnetes Handling sowie die hervorragenden Fahrleistungen. Darüber hinaus verfügt der 458 Spider über ein von Ferrari patentiertes, vollständig elektrisch versenkbares Hardtop, eine Weltpremiere für einen Supersportwagen dieser Art.

Der 458 Spider wird vom bekannten 4,5-Liter V8 Saugermotor mit Direkteinspritzung aus dem 458 Italia angetrieben, der kürzlich zur „International Engine of the Year 2011“ gewählt wurde. Besonderes Lob wurde dabei der herausragenden Laufkultur, den Leistungsdaten, der Kraftstoffeffizienz sowie der technischen Feinabstimmung zuteil. Auf die Straße gebracht wird die Leistung durch Ferraris F1-Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad sowie durch das E-Diff3, das zusammen mit der F1-Traktionskontrolle und dem Hochleistungs-ABS für passende Dynamik im Handling sorgt.

Der neue 458 Spider hat außerdem das adaptive Gaspedal (pedal-mapping) und die Dämpfung der Multilink-Aufhängung, die gemäß der exklusiven Spider Tradition bei Ferrari für Sportlichkeit und Fahrspaß auch bei offenem Dach abgestimmt wurde. Nicht zuletzt garantiert ein überarbeiteter Motorsound den Passagieren ein neues OffenFahrerlebnis.

Das aus Aluminium gefertigte Hardtop des Ferrari 458 Spider bietet verglichen mit traditionellen Stoffverdecken mehrere Vorteile. So konnten im Vergleich zum Soft-Top 25 Kilogramm Gewicht eingespart werden. Die Zeit zum Öffnen beträgt lediglich 14 Sekunden. Das vollständig in die Linie des 458 Spider integrierte Hardtop wird vor dem Motorraum verstaut, ohne dabei die Aerodynamik oder die Leistung des Wagens zu beeinträchtigen. Der geringe Platzbedarf, den das Hardtop in offenem Zustand benötigt, ermöglichte es den Ingenieuren, im Innenraum eine geräumige Gepäckablage hinter den Sitzen zu schaffen.
   
   

   
  
Das Heck des Fahrzeugs zeichnet sich durch innovative Formen aus, wobei die Finnen, hinter den Sitzlehnen so gestaltet wurden, dass sie den Luftfluss hin zu den Lufteinlässen des Motorraums und zu den Ölkühlern von Kupplung und Getriebe optimieren. Für Komfort bei der Fahrt mit geöffnetem Verdeck verfügt der 458 Spider zudem über einen großes, elektrisch verstellbares Windschott. Dessen Design und Gestaltung sind so gestaltet, dass der Luftstrom im Cockpit deutlich reduziert werden konnte und Unterhaltungen in normaler Lautstärke auch bei Geschwindigkeiten von über 200 km/h noch möglich sind.

Neue technische Lösungen bei der Konstruktion des Chassis garantieren bei geschlossenem und geöffnetem Verdeck die gleiche strukturelle Karosseriesteifigkeit. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, das nicht nur aufregend zu fahren ist, sondern extreme Leistungen mit hoher Agilität verbindet – Eigenschaften, die die offenen Berlinettas aus Maranello seit jeher auszeichnen.

Ferrari 458 Spider – Technische Daten

Länge 4.527 mm, Breite 1.937 mm, Höhe 1.211 mm
Radstand 2.650 mm
Leergewicht 1.430 kg*
Verhältnis Gewicht : Leistung 2,51 kg/PS
Gewichtsverteilung Vorderachse 42% / Hinterachse 58%
Motor Typ 90° V8
Hubraum gesamt 4.499 ccm
Maximale Leistung 570 PS (425 kW)** bei 9.000 U/Min.
Maximales Drehmoment 540 Nm bei 6.000 U/Min.
Spezifische Leistung 127 PS/L
Kompressionsverhältnis 12,5:1
Bereifung Vorne 235/35 ZR20 8,5“, Hinten 295/35 ZR20 10,5“
Höchstgeschwindigkeit 320 km/h
0-100 km/h in unter 3,4 Sek.
Benzinverbrauch*** 11,8 L/100 km
CO2-Emission ***275 g CO2/km
Getriebe: 7-Gang F1-Doppelkupplungsgetriebe
Elektronik: E-Diff3, F1-Trac, Hochleistungs-ABS
 
* mit geschmiedeten Felgen und Racing-Sitzen
** einschließlich 5 PS Ram-Effekt
*** Drittelmix mit HELE-System (ECE+EUDC)

Werbeanzeigen