Das perfekte Wochenende in Salzburg: Breaking Mozart – Drinking Bier


Salzburg als spannende Bierstadt mit schwungvoller, junger Vitalität ist für viele sicher eine Überraschung. Erfahren Sie mehr von der Salzburger Bierkultur, von Frauenpower beim Bierbrauen, dem Braugeheimnis der Mönche und trendigen Craft-Bieren, die auf das Reinheitsgebot pfeifen und mit frechen Kreationen in Bio-Qualitäten zu Bier-Weltmeistern wurden.

Querdenker, Nachdenker, Vordenker und überhaupt jede Menge spannender Menschen stehen im Mittelpunkt dieser etwas anderen Reise in „Österreichs geheimer Bierhauptstadt“, bei der auch Frauen eine wichtige Rolle spielen.

Darüber hinaus gibt es jede Menge zu entdecken, erkosten, erriechen und erschmecken. Vor allem, weil die Salzburger Bierszene so unglaublich vielseitig ist und die Brauer mit ihren Spezialitäten Wirtshäuser und Gourmetrestaurants gleichermaßen erobern.

Und nicht zuletzt: weil viele dieser handwerklich gemachten Biere gerade bei jungen Genießern und speziell bei Frauen auf große Begeisterung stoßen.

Seit über 500 Jahren wird in der Stadt Salzburg Bier gebraut aus Liebe zum Genuss und mit einem wachsamen Auge über Qualität und Reinheit. So entstanden traditionsreiche Biere und Brauereien mit langer Historie. Diese wiederum legten den Grundstein für die „jungen Kreativen“, die seit den letzten Jahrzehnten Salzburgs Brauerei-Szene bereichern.

Heute wird in den zehn Brauereien in und um die Stadt Salzburg nicht nur feinstes Bier gebraut, sondern das Erlebnis des Biergenusses in vielen Facetten zelebriert mit moderner Braukunst, interessanten Erlebniswelten, kreativen Neuheiten und Spezialbieren. Wie faszinierend das Getränk Bier ist, erfahren Liebhaber und Gourmets in Seminaren, auf Brauereiführungen, bei historischen Stadtwanderungen oder bei der Ausbildung zum Bier-Sommelier.

//e.issuu.com/embed.js

Und so könnte Ihr Bierkultur-Wochenende auf die Spuren eines Getränks, das zu den Ältesten der Menschheitsgeschichte gehört aussehen mit genügend Freiraum für eigene, individuelle Spaziergänge und Entdeckungen. Wir wünschen Ihnen spannende und genussreiche Tage in Salzburg.

Tag 1

bis 15 Uhr: Individuelle Anreise ins Castellani Parkhotel Salzburg. Im Hotel finden Sie ausführliche Informationen über Salzburg und die Salzburg Card vor, die Ihnen in den nächsten Tagen Tür und Tor zur Besichtigung öffnet. Die Salzburg Card ermöglicht Ihnen u.a. den kostenlosen Eintritt in Salzburgs Museen und die freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Festungsbahn und Untersbergbahn. Zudem erhalten Sie zahlreiche Vergünstigungen für Konzerte, Theaterbesuche oder Ausflugsziele in der Umgebung.

Castellani Parkhotel Salzburg, Alpenstr. 6, 5020 Salzburg, Telefon +43.662.2060.0, http://www.hotel-castellani.com

16.30 Uhr: Treffpunkt im Hotel und Fahrt zur Stiegl-Brauwelt. Führung durch die Stiegl-Brauwelt und Abendessen im Restaurant Paracelsusstube

Exklusive Führung durch Österreichs größte Privatbrauerei und Europas größte Biererlebniswelt, inkl. Kostproben von Spezialbieren im Verkostungskeller. Die Stiegl-Brauwelt wurde in der ehemaligen Mälzerei, dem ältesten Gebäudeteil der Stieglbrauerei, eingerichtet. Im Anschluss genießen Sie ein 3-gängiges Bier-Menü im Braugasthof.

Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH, Kendlerstraße 1, 5017 Salzburg, Telefon +43.662.8387-0 , http://www.stiegl.at/brauwelt

Anschließend Rückfahrt ins Hotel

Tag 2

9.30 Uhr: Fahrt zur Brauerei Gusswerk

10.00 Uhr: Besichtigung und Bier-Verkostung im Brauhaus Gusswerk. Das Brauhaus Gusswerk ist Österreichs einzige Demeter-Brauerei. Hier werden seit über zehn Jahren ausschließlich Bio-Biere durch Braumeister Reinhold Barta gebraut. Sein Compagnon Roland Rakar zeigt Ihnen die Brauerei und stellt Ihnen die einzigartigen Bio-Biersorten wie Steinbier, Black Betty oder Cerevinum, das erste Bier mit Zweigelt-Traubensaft und Champagnerhefe, vor.

Brauerei Gusswerk GmbH, Römerstr. 3, 5322 Hof bei Salzburg, Telefon +43 6229 39777, http://www.brauhaus-gusswerk.at

Anschließend Rückfahrt in die Stadt Salzburg.

12.30 Uhr: Mittagessen im Restaurant Stieglkeller à la carte. Das Traditionslokal der Salzburger Gastlichkeit und Biergartenkultur liegt im Schutz der mächtigen Festung Hohensalzburg. Der Stieglkeller ist beliebt für seinen prächtigen Ausblick über die Stadt und die ausgezeichnete österreichische Hausmannskost.

Restaurant Stieglkeller, Festungsgasse 10, 5020 Salzburg, Tel. +43 662 842681, http://www.taste-gassner.com/stieglkeller

Anschließend machen Sie einen Spaziergang über den Mönchsberg zur Augustiner Brauerei

Im Augustiner Bräu wird das Bier seit 1621 nach einem gut gehüteten Rezept handwerklich gebraut, in Holzfässer abgefüllt und frisch gezapft aus dem Steinkrug genossen. Nach dem Spaziergang erfrischen Sie sich bei Bier und Brezen im schattigen Biergarten, dem größten Gastgarten Österreichs.

Augustiner Bräu Kloster Mülln, Lindhofstr. 7, 5020 Salzburg, Tel. +43 662 431246, http://www.augustinerbier.at

16.30 Uhr: Buchen Sie eine historische Bierwanderung ab Augustiner Bräu durch die Stadt Salzburg. Auf dem 2-stündigen Stadtrundgang verrät Ihnen „Bier-Führerin“ Martina Gyuroka Spannendes über die Geschichte der Salzburger Bierkultur. Die Führung endet in der Salzburger Altstadt, in Gehdistanz zum Hotel!

http://www.salzburg.info/bierkultur

Anschließend Zeit zur freien Verfügung

19.30 Uhr: Fahrt zum Restaurant FRANZ in Bergheim

20.00 Uhr: Abendessen im Restaurant FRANZ à la carte. Der erfolgreiche Familienbetrieb vereint unter seinem Dach ein Wirtshaus und eine Metzgerei. „FRANZ- Der Wirt“ ist ein frisch renoviertes, bodenständiges Wirtshaus zum Wohlfühlen. Das Ambiente wirkt durch die Kombination aus Naturmaterialen und Handwerkskunst mit Glas und modernem Komfort besonders ansprechend. „FRANZ – Der Metzger“ führt die langjährige Familientradition der Fleischhauerei weiter.

FRANZ. Der Wirt, Dorfstraße 35, 5101 Bergheim, Tel. +43 662 452124-70, http://www.franz-bergheim.at

Rückfahrt ins Hotel

Tag 3

Vormittags Zeit zur freien Verfügung

11.30 Uhr: Von der Kirche St. Andrä (gegenüber Schloss Mirabell) machen Sie einen Spaziergang zur Weißbierbrauerei „Die WEISSE“

Anschließend Weißwurstessen mit Weißbier und Breze in der Weißbierbrauerei „Die WEISSE“. Salzburgs einzige Weißbier-Brauerei blickt auf eine 113-jährige Tradition zurück. „Die WEISSE“ ist eine Salzburger Institution, die aber auch die jungen Salzburgerinnen und Salzburger als Szenelokal schätzen.

Die WEISSE, Rupertgasse 10, 5020 Salzburg, Tel. +43 662 872246, http://www.dieweisse.at

13.00 Uhr: Fahrt nach Obertrum am See zur Trumer Privatbrauerei

13.30 Uhr: Führung durch die Trumer Welt mit Diplom-Bier-Sommelière Johanna Panholzer. Die Trumer Welt ist die einzigartige Bier-Erlebniswelt der Trumer Brauerei, gegründet 1601, deren Pils durch die offene Gärung besonders wohlschmeckend wird. Wir erfahren von Johanna Panholzer alles über die Kunst des Pils-Brauens.

Trumer Privatbrauerei, Brauhausgasse 2, 5162 Obertrum am See, Telefon +43 6219 74110, http://www.trumer.at


15.30 Uhr: 30-minütige Fahrt zur Schnapsbrennerei Guglhof in Hallein mit Verkostung edler Brände in der Schnaps-Brennerei Guglhof. Der Guglhof wurde im Jahr 1641 erbaut und ist damit die älteste Brennerei Salzburgs. Heute führt Anton Vogl den Familienbetrieb, der für seine edlen Brände bekannt ist.

Guglhof, Henry W. Davisstr. 13, 5400 Hallein, Tel. +43 6245 80621, http://www.guglhof.at

Weiterfahrt zur Spezialitäten Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen

17:30 Uhr: Führung durch Bindereimuseum und Brauerei und Abendessen im Braugasthof. Das Hofbräu Kaltenhausen (gegr. 1475) ist die älteste noch bestehende Brauerei Salzburgs. Auf der spannenden Führung erfahren wir alles rund um die Geschichte des Bierbrauens und genießen zum Abendessen feine Biere und zünftige Schmankerl im Braugasthof.

Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen, Salzburgerstraße 67, 5400 Hallein-Kaltenhausen, Telefon +43 6245 795-5267, http://www.hb-kaltenhausen.at

Anschließend Rückfahrt ins Hotel

Tag 4

Bis 12.00 Uhr: Frühstück im Hotel, Check-out und individuelle Heimreise

Werbeanzeigen