Maserati wird 100 Jahre alt

Die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Maserati erreichen am Montag, den 1.12.2014 ihren Höhepunkt: Auf den Tag genau vor 100 Jahren, exakt am 1. Dezember 1914, nahmen die Maserati Brüder offiziell ihren Betrieb auf. 


Bild oben: Maserati Fabrik anno 1938 in Bologna

Unter der Leitung von Alfieri Maserati eröffneten sie an diesem Tag in der Via de’ Pepoli in Bologna jenes Unternehmen, das später Automobilgeschichte schrieb und das zu den Ikonen italienischer Handwerkskunst wurde.

Ideenreichtum und Ingenieurskunst, verbunden mit unternehmerischem Mut und einem ausgeprägten Gespür für Stil, machten die Marke Maserati zum erfolgreichen Renn- und Sportwagenhersteller – wobei aktuell die Versechsfachung der Produktion in den vergangenen zwei Jahren (2012: 6.200 weltweit verkaufte Fahrzeuge; 2014: >35.000 Einheiten) als epochaler Höhepunkt Maserati fit für das zweite Jahrhundert macht.

In den zurückliegenden 100 Jahren durchlebte das Unternehmen Höhen und Tiefen, bewies aber zu jedem Zeitpunkt Durchhaltevermögen und Kampfgeist. Was Maserati in diesem Jahrhundert alles erreichte, verdeutlichen auch nachfolgende Zahlen:

2 Produktionsstätten betreibt Maserati heute – das Stammwerk in Modena und das hochmoderne Werk in Grugliasco, Turin

4 Türen für einen Sportwagen – diese Idee hatte Maserati bereits 1963, als die erste Generation des Quattroporte vorgestellt wurde

5 Brüder gründeten das Unternehmen – führender Kopf war Alfieri Maserati

6 Zylindermotoren brachten den Durchbruch bei den Straßensportwagen (1947 bis 1966)

9 Siege errang Maserati in der Formel 1

10 renommierte Automobildesigner arbeiteten für Maserati: Pininfarina, Zagato, Touring, Frua, Bertone, Allemano, Boneschi, Vignale, Ghia und Giugiaro (Italdesign)

12 Jahre lang, von 1914 bis 1926, entwickelten die Brüder keine Automobile unter ihrem eigenen Namen, sondern lediglich im Auftrag von anderen Unternehmen

16 Zylinder hatte der bislang größte Maserati Motor im Tipo V4 von 1929

21 Jahre lang, von 1926 bis 1947, entwickelte und produzierte Maserati ausschließlich Rennfahrzeuge

31 Exemplare des Formel-1-Rennwagens 250 F fertigte Maserati in den 1950er-Jahren – ein Rekordwert für den Formel-1-Sport

50 Fahrzeuge des V12-Mittelmotor-Supersportwagens MC12 baute Maserati zwischen 2004 und 2005

57 Hochrangige Auszeichnungen erhielt die fünfte Generation des Quattroporte (und die sechste Generation ist auf dem besten Weg, es ihm gleich zu tun)

58 Mal wurde der erste Straßen Maserati, der A6, ab 1947 verkauft

69 Formel-1-Rennen bestritt Maserati als Werksteam

110 Millionen Menschen sahen im Frühjahr 2014 den ersten Maserati TV-Spot der Geschichte (ausgestrahlt im Rahmen des Super Bowl Finales)

200 bar Druck hat die Direkteinspritzung, die in den Dieselmotoren des neuen Ghibli und Quattroporte zum Einsatz kommt

355 autorisierte Händler umfasst das weltweite Maserati Vertriebsnetz aktuell – Tendenz weiter steigend

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf http://www.maserati.de, http://www.maseratighibli.de und http://www.maseratiquattroporte.de .

Werbeanzeigen