Strecken zum Nachfahren: Eggentaler Herbst Classic

Vom 8. bis 11. Oktober 2020 trafen sich glänzendes Chrom und grollende Motoren zur 15. Ausgabe der Eggentaler Herbst Classic, eine unterhaltsame Oldtimer Rallye südlich der Alpen. Der Preis pro Team im Doppelzimmer war bei 2.291 Euro, in zwei Einzelzimmer bei 2.531 Euro, gestartet wurde in Deutschnofen im herrlichen Südtiroler Eggental.

Man muss es einfach kennen, sonst fährt man möglicherweise dran vorbei, das Eggental, das sich 20 Kilometer nördlich von Bozen in den Bergen versteckt. Das Tal ist ein echtes Kleinod mit sieben Bilderbuchdörfern inmitten der Dolomiten mit einer überaus charmanten Mischung aus italienischer Lebensart und alpinem Flair.

Den Motor auf Touren bringen, sich kulinarisch verwöhnen lassen und dabei die Aussicht geniessen ist das Motto der Eggentaler Oldtimer-Rallye.. An den Start gehen neben schicken Cabriolets auch Vorkriegspretiosen und Unikate. Die malerische Streckenführung rund um das Eggental und seine angrenzenden Regionen macht sie zu einem speziellen Fahrerlebnis und zu einer international angesehenen Veranstaltung in der Oldtimerszene

Das Bergmassiv der Dolomiten, seit 2009 Unesco Weltnaturerbe, und die südtiroler Küche bieten die idealen Voraussetzungen für ein Rennen der Extraklasse. Während der nostalgischen Rallye über die klassischen Dolomitenpässe werden die Teilnehmer mit kulinarischen Köstlichkeiten  verwöhnt.

Hotel der Eggentaler Herbst Classic

Im Herzen der Dolomiten liegt das Hotel Ganischgerhof Mountain Resort & Spa. Das Resort mit atemberaubendem Ausblick auf die Bergkette Rosengarten befindet sich auf 1300 Metern am Waldrand von Deutschnofen und ist Ausgangspunkt der Rallye.

Zum Ganischgerhof gehören die Berghütten Baita Gardoné und Ganischger Alm. Nach dem Oldtimer-Fahren findet man Entspannung im 850 Quadratmeter grossen Spa-Bereich und kulinarische Genüsse von Küchenchef Arnold Paris, der Südtiroler Spezialitäten mit mediterranem Flair vereint.

Weitere Info auf www.eggentalclassic.it .

Streckenführung der 15. Eggentaler Herbst Classic 2020

Donnerstag
Prolog – “in den Eggentaler Bergen”

Freitag
Tour um die Pale di San Martino

Samstag
Jubiläumstour mit einigen Highlights für unsere Gäste

xxx

Streckenführung  2019

Prolog – “Mitten durch die Eggentaler Bergmassive”

“Trentiner Seenrunde” Tour

“Vom Lagorai bis Grödnertal” Tour

    xxx

Streckenführung 2018

Prolog – „der Ritten und das Eisacktal“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Lengmoos/Longomoso – Barbian/Barbiano – Blumau/Prato Isarco – Steinegg/Collepietra – Ganischgerhof (ca. 103 km)

„Rund um Rosengarten und Sellastock“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Pordoijoch/Passo Pordoi – Bruneck/Brunico – Terenten/Terento – Klausen/Chiusa – Völs am Schlern/Fié allo Sciliar – Tiers/Tires – Karerpass/Passo Costalunga – Ganischgerhof (ca. 254 km)

„Naturpark Trudnerhorn und Weinstrasse“ Tour:

Deutschnofen/Nova Ponente – Truden/Trodena – Lavis – Capriana – Cavalese – Ganischgerhof (ca. 135 km)

Streckenführung 2016

Prolog – Schlernrunde:

Deutschnofen/Nova Ponente – Karerpass/Passo Costalunga – Nigerpass/Passo Nigra – Tiers/Tires – Ums/Umes – Seis/Siusi allo Sciliar – Waidbruck/Ponte Gardena – Eisacktal/Valle Isarco – Eggental/Val d’Ega – Ganischgerhof (ca. 116 km)

„Tour rund um die Bergkette des Lagorai“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Predazzo – San Martino di Castrozza – Passo Broccon – Passo Manghen – Aldein/Aldino – Ganischgerhof (ca. 213 km)

Tour „Über den Dächern von Bozen“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Eggental/Val d’Ega – Terlan/Terlano – Mölten/Meltina – Jenesien/San Genesio – Karneid/Cornedo all’Isarco – Deutschnofen/Nova Ponente – Ganischgerhof (ca. 108 km)

Streckenführung 2015

Prolog „Alte Eggentaler Straße“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Gummer/San Valentino in Campo – Karneid/Cornedo all’Isarco – Birchabruck/Ponte Nova – Ganischgerhof (ca. 55 km)

„Trentiner Seerunde“:

Deutschnofen/Nova Ponente – Montan/Montagna – Kurtatsch/Cortaccia – Andalo – Molveno – Castel Toblino – Trient/Trento – Baselga di Piné – Cavalese – Ganischgerhof (ca. 220 km)

Südtiroler Weinstrassenrunde:

Deutschnofen/Nova Ponente – Bozen/Bolzano – Jenesien/San Genesio – Terlan/Terlano – St. Pauls/San Paolo – Montiggl/Monticolo – Kaltern/Caldaro – Auer/Ora – Petersberg/Monte San Pietro – Ganischgerhof (ca. 120 km)

Streckenführung 2014

Route „Rund ums Eggental“
Deutschnofen/Nova Ponente – Gummer/S.Valentino – Kardaun/Cardano – Breien/Briè – Nigerpass/Passo Nigra – Karersee/Lago di Carezza – Ganischgerhof (ca. 90 km)

Route „Auf den Spuren des 1. Weltkrieges“

(Zum Vergrößern auf Bild klicken)

Streckenführung: Deutschnofen/Nova Ponente – Karerpass/Passo Carezza – Passo Fedaia – Passo Falzarego – Cortina d’Ampezzo – Passo Giau – Passo S. Pellegrino – Passo Lavazé – Ganischgerhof (ca. 205 km)

„Eisacktal“-Runde

(Zum Vergrößern auf Bild klicken)

Deutschnofen/Nova Ponente – Rentsch/Rencio – Klobenstein/Collalbo – Wangen/Vanga – Sarnthein/Sarentino – Penserjoch/Passo di Pennes – Sterzing/Vipiteno – Maria Trens – Klausen/Chiusa – Blumau/Prato all’Isarco – Deutschnofen/Nova Ponente
(ca. 180 km)